Verein für Sicherheit in Französisch Buchholz e.V.

„BuSi“ hilft, wenn Hilfe nötig ist

21. Oktober 2019

Trotz der umfangreichen Informationen auf der Vereinsinternetseite ist manchen Interessierten mitunter nicht ganz klar, worin die Vereinsarbeit der „BuSi“ ganz konkret besteht. „BuSi“ wird deshalb Bitten nachkommen, zukünftig die vielfältigen Tätigkeiten und Aufgaben mehr als bisher mit Beispielen zu erklären.

Satzungsgemäß hilft die „BuSi“, wenn Hilfe nötig ist, zum Beispiel - und selbstverständlich - in unangenehmen Situationen. Das kommt manchmal während der Fahrten mit dem BuSi-Auto vor. So konnte jüngst einer jungen Frau aus der Republik Moldau geholfen werden, die kurz vor Mitternacht mit einem kleinen Jungen und einem Baby im Kinderwagen verzweifelt an der Kreuzung der Haltestelle „Blankenfelder Straße“ stand. Dorthin gelangte sie mit der Tram 50, auf die aber der Anschlussbus nicht gewartet hatte. Sie winkte dem BuSi-Fahrer, der die kleine Familie in das BuSi-Auto lud und zu ihrem Ziel, der Flüchtlingsunterkunft auf der Elisabeth-Aue, fuhr. Dabei wurde der Bus eingeholt, aber während dessen Fahrgäste noch ein Stück zum Tempohome gehen mussten, konnte die Familie direkt an der Pforte zur Unterkunft aussteigen. Jugendliche, die nachts nicht von der Bahn wegkommen, ältere Menschen, die zur Dialyse müssen, Kinder mit einem kaputten Fahrrad oder andere kleine Notfälle - für solche Fahrten ist die „BuSi“ immer wieder da.

Ein unordentliches, ungepflegtes oder gar verwahrlostes Ortsbild kann zu einem Unsicherheitsgefühl führen. Dadurch können Orte entstehen, an denen Straftaten gehäuft vorkommen. Eine durchdachte Gestaltung des öffentlichen Raums und dessen regelmäßige Pflege ist deshalb aktive Kriminalprävention. In diesem Sinne haben Ende September 2019 die „BuSi“ und der Bürgerverein Französisch Buchholz e.V. (Link) die Gebüsche entlang der Hauptstraße vor der Jeanne-Barez-Schule und der Treffpunkt Gemeinde zurückgeschnitten und von allerlei Müll befreit. Ein Bericht mit Bildern ist in der Facebook-Gruppe „Französisch Buchholz - mein Kiez“ eingestellt (Link). Das Grünflächenamt Pankow hatte dies zuvor erlaubt. Ob und wie an dieser Stelle in den nächsten Jahren der traditionelle Herbstputz nötig sein wird, darauf sind Herr Bocian und Herr Jansen schon sehr gespannt. Denn zwischen der Gemeinde und der Schule entsteht gerade der Schulerweiterungsbau, für den sich beide Vorstandsmitglieder 2015/2016 - seinerzeit Herr Bocian als Vorsitzender der Gesamtelternvertretung und Herr Jansen als Vorsitzender des Schulfördervereins - mit vielen Buchholzern eingesetzt hatten. Die Eröffnung ist für Juli 2021 geplant und es gibt auch Überlegungen für eine Umgestaltung des Bereichs zwischen Schule und Hauptstraße.

Login